Kopfbild
Donnerstag, 18. Oktober 2018« zurück | Impressum

Gender Mainstreaming für Personalverantwortliche in Unternehmen

Unser Geschlecht bestimmt maßgeblich, welchen Platz wir in unserer Gesellschaft zu welchen Bedingungen einnehmen. Die geschlechtsspezifische Arbeitsteilung in männliche Erwerbs- und weibliche Familienarbeit führt zu Ungleichheit zwischen Frauen und Männern.

 

Frauen leisten – auch wenn sie erwerbstätig sind - mehr unbezahlte Arbeit und haben nicht zuletzt deshalb schlechtere Chancen auf dem Arbeitsmarkt. Sie haben, auch bei gleicher Berufsqualifikation, weniger Einkommen und ein höheres Armutsrisiko als Männer. Ihre Leistungen werden weniger anerkannt, in den Entscheidungs- und Machtstrukturen sind sie kaum vertreten.

 

Unternehmen sollen für diese Ungleichgewichte sensibilisiert werden, damit sie eine gendergerechte Personalpolitik umsetzen können.