Kopfbild
Samstag, 24. Februar 2018« zurück | Impressum

Qualifizierungsberatung für Gender Mainstreaming

Gleichstellung ist kein „Frauenthema“, sondern betrifft Frauen und Männer gleicher­maßen. Beide profitieren von der Erweiterung des Rollenrepertoires, da sich dadurch neue Chancen in der Lebensgestaltung ergeben können.

 

Vor diesem Hintergrund gilt es, Bildungsarbeit aus einer neuen, gendersensiblen und damit gendergerechten Perspektive zu betrachten. Genderkompetenz in der Erwachsenen­bildung drückt sich aus in bedarfs- und zielgruppengerechten Bildungs­angeboten, gendergerechter Sprache, Bilder und Gestaltung der Inhalte und Methoden. Sie berücksichtigt Rahmenbedingungen und Lebenszusammenhänge von Frauen und Männern gleichermaßen und wird flankiert durch gendergerechte Öffentlichkeits- und Medien­arbeit.

 

Gender-Kompetenz beinhaltet, dass Trainerinnen und Trainer bzw. Referentinnen und Referenten aufmerksam sind für die Bedürfnisse von Frauen und Männern: Alle Bildungsangebote sollten gendergerecht ausgeschrieben werden, die Inhalte gendersensibel gestaltet und die Methodik-Didaktik gendergerecht umgesetzt wer­den.

  

Wir beraten Sie individuell und bieten Gendercoaching für Gruppen an:

 

Der hierfür entwickelte Leitfaden Gender Mainstreaming ist ein praktischer Ratgeber für die Umsetzung von Gender Mainstreaming in der Bildungsarbeit.